Kuppenheim, 26.06.2020

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

wie es scheint, sind die schlimmsten medizinischen Auswirkungen der Corona-Pandemie erst einmal überstanden und die Ausbreitung des Erregers ist vorerst eingedämmt. Das Kultusministerium hat die Corona-Verordnung inzwischen überarbeitet, so dass es uns möglich ist, nun auch wieder alle SchülerInnen der Werkrealschule regelmäßig und ohne zusätzlichen Fernlernunterricht zu beschulen.
Die Rückkehr zum Regelbetrieb an der Werkrealschule im rollierenden System erfolgt zum 29.06.2020 (für Klasse 7 zum 30.06.) für die Klassen 5 bis 9. Ihre Kinder haben heute bereits die neuen Stundenpläne von ihren Klassenlehrern erhalten. Den Plänen können Sie entnehmen, dass die SchülerInnen weiterhin in Gruppen (bis maximal 14 SchülerInnen) unterrichtet werden. Auch VKL-Unterricht wird, in reduzierter Form, wieder angeboten.
Da wir die SchülerInnen nun auch tageweise einbestellen können, haben wir die bisherigen Pläne entsprechend überarbeitet, da wir denken, dass der neue Stundenplan für berufstätige Eltern deutliche Vorteile mit sich bringt. Mit der Rückkehr zum Regelbetrieb im rollierenden System wird das Angebot der Notbetreuung beendet.
Wir freuen uns, dass wir nun wieder alle Werkrealschüler im täglichen Wechsel beschulen können und damit die stressige Zeit des „Homeschooling“ für unsere KollegInnen und für Sie als Eltern endet.
Zum Schutz aller am Schulleben Beteiligten, bleiben die Hygieneregeln, die Ihnen bereits durch die Klassenlehrer zugegangen sind, und die Sie uns unterschrieben haben, weiterhin in Kraft.
Wir hoffen, dass wir so schnell wie möglich wieder zum normalen Schulalltag zurückkehren können und freuen uns darauf, Ihre Kinder nun wieder regelmäßig bei uns zu haben.
Wir wünschen Ihnen, dass Sie alle gesund bleiben!

Herzliche Grüße

W. Lang-Nold, Rektorin und Marco Wolny, Konrektor