Kuppenheim, 25.04.2022

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

ich hoffe, Sie und Ihre Familien haben schöne Feiertage zusammen verbracht.

In den Ferien hat das Kultusministerium neue Informationen an die Schulen versendet. Wie Sie ja vermutlich bereits der Tagespresse entnehmen konnten, gibt es folgende Änderungen:

  • Die Testpflicht endet an allen allgemeinbildenden Schulen, d.h. Ihre Kinder brauchen keinen Test mehr, um am Unterricht teilnehmen zu können. Die schulisch veranlassten Tests entfallen somit ab sofort.
  • Bei einem positiven Fall in der Klasse folgen keine weiteren Maßnahmen für die Mitschüler.
  • Die Bestimmungen zur Absonderung sollen zum 1. Mai 2022 nochmals überarbeitet werden. Solange gilt, dass eine betroffenes Kind im Falle einer Coronainfektion 7 Tage in Isolation muss. Es kann sich am 7. Tag mit einem offiziell zertifizierten Test freitesten. Ist ein Haushaltsmitglied positiv und das Kind nicht durch Impfung oder Genesung quarantänebefreit, muss es ebenfalls für 7 Tage in Quarantäne und kann sich auch frühestens am 7. Tag freitesten.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern einen guten Start in die Woche. Bleiben Sie gesund!

 

Freundliche Grüße

Marco Wolny, Schulleiter

 

Quelle:

MD-Schreiben: Testpflicht und Schulbetrieb nach den Osterferien

Kuppenheim, 01.04.2022

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

hiermit möchte ich Sie über die neusten Veränderungen im Schulbetrieb informieren, die uns heute das Kultusministerium mitgeteilt hat. Die Änderungen im Schulbetrieb ab 04.04.2022 treten ab Montag, dem 04.04.2022 in Kraft.

Da das Infektionsgeschehen an unserer Schule weiterhin hoch ist würde ich mir wünschen, dass die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte und das sonstige Personal weiterhin freiwillig eine Maske tragen, um weitere Ansteckungen und damit verbundene Unterrichtsausfälle zu vermeiden. Natürlich obliegt es aber Ihnen als Eltern hier die richtige Entscheidung für sich und Ihr Kind zu treffen.

Ich wünsche Ihnen allen ein schönes Wochenende. Bleiben Sie gesund!

 

Freundliche Grüße

Marco Wolny, Schulleiter

 

Kuppenheim, 16.02.2022

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

am späten Nachmittag wurde heute folgende Pressemitteilung des Kultusministeriums an die Schulen versendet:

Pressemitteilung des KMs zum Schulbetrieb am 17.02.2022

Wenn Sie von der Möglichkeit Gebrauch machen möchten, Ihr Kind, aufgrund der Unwetterwarnung vom Unterricht zu befreien, schreiben Sie bitte vor Unterrichtsbeginn eine E-Mail an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Von Anrufen im Sekretariat bitte ich abzusehen!

 

Mit freundlichen Grüßen

Marco Wolny, Schulleiter

Kuppenheim, 08.01.2022

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

ich wünsche Ihnen und Ihren Familien einen guten Start ins neue Jahr und hoffe, dass Sie alle gesund sind und schöne Feiertage miteinander verbringen konnten.

Am Montag geht es wieder los mit dem Unterricht und ich möchte Sie heute darüber informieren, was das Kultusministerium an neuen Informationen an die Schulen herausgegeben hat. Das Wichtigste fasse ich Ihnen im Folgenden kurz zusammen:

1. Die Schulen beginnen alle am Montag wieder in Präsenz, was zunächst sicher auch der richtige Schritt ist.

Falls sich die personelle Lage an den Schulen bezüglich Erkrankungen oder Quarantäne zuspitzen sollte, ist es den Schulleitungen möglich in Rücksprache mit dem Schulamt individuelle Wege in Bezug auf Fernunterricht oder Wechselunterricht einzelner Klassen oder der gesamten Schule einzuschlagen.

Sollte dies der Fall sein, werden Sie über die bekannten Informationswege (Schulhomepage, Elternbeiräte, Elterninformation) zeitnah über mögliche Veränderungen informiert.

Ziel ist es den Präsenzunterricht so lange wie möglich anzubieten.

2. Falls es dennoch zu Wechsel- oder Fernunterricht kommen sollte, wird auch wieder eine Notbetreuung angeboten.Das Kultusministerium schreibt in der ersten Woche nach den Weihnachtsferien (10.01.-14.01.2022) eine tägliche Testung für alle Schülerinnen und Schüler Dies gilt auch für geimpfte. Schülerinnen und Schüler sowie für Lehrer und sonstiges schulisches Personal, das noch keine sogenannte „Booster-Impfung“ erhalten hat sowie für Genesene, die nicht mindestens eine Impfung erhalten haben.

Daher bitte ich Sie, Ihr Grundschulkind von Montag, dem 10.01.2022 bis Freitag, den 14.01.2022 täglich zu testen und die negative Testung auf dem entsprechenden Formblatt mit Ihrer Unterschrift täglich zu bestätigen. Die Schülerinnen und Schüler der Werkrealschule nehmen die angeleiteten Selbsttests täglich selbst in der Schule vor.

Wir werden Ihrem Kind am Montag weitere fünf Tests aushändigen, so dass es für die kommende Schulwoche sowie Montag, den 17.01.2022 mit Tests versorgt ist.

3. Lernentwicklungsgespräche und Elterngespräche können weiter in Präsenz stattfinden. Denken Sie bitte daran, dass für den Zutritt ins Schulgebäude allgemein die 3G-Regel gilt. Bitte betreten Sie das Schulhaus als Besucher ausschließlich durch den Haupteingang und melden Sie Ihren Besuch an (Klingel am Haupteingang benutzen).

4. Mehrtägige Ausflüge, wie z. B. Schullandheime sind noch bis zum 31.03.2022 untersagt.

5. Die Maskenpflicht bleibt weiter bestehen. Es genügt, wenn Ihr Kind eine medizinische Maske trägt. Es sind keine FFP2-/KN95-Masken vorgeschrieben. Die Schule stellt Masken nur in Ausnahmefällen zur Verfügung. Denken Sie bitte daran, Ihr Kind mit Masken auszustatten.

Wir freuen uns auf Ihre Kinder und den schulischen Start ins neue Jahr am Montag.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien noch ein schönes Wochenende.

 

Mit freundlichen Grüßen

Marco Wolny, Schulleiter

 

Quellen und ergänzende Informationen:

Schreiben des Kultusministeriums zum Schulbetrieb nach den Weihnachtsferien

"Und was passiert jetzt?" Infoschreiben des KMs im Zusammenhang mit Corona (Stand: 15.12.2021)

Ausweitung der Testpflicht an den Schulen

 

Formular zur Bestätigung der negativen Selbsttests (Grundschule):

Bescheinigung Selbsttestung (Grundschule)