Kuppenheim, 05.05.2021

Liebe Erziehungsberechtigte,

nach Aussage des Landratsamtes Rastatt dürfen die Schulen im Landkreis ab Freitag, dem 07.05.2021 wieder öffnen. Es wird zunächst Wechselbetrieb stattfinden. Damit greifen die Pläne, die Sie hierzu bereits von den Klassenlehrer*innen erhalten haben.  Sie erfahren durch die Klassenlehrkraft Ihres Kindes welche der beiden Gruppen mit dem Unterricht in der Schule beginnt. Die andere Gruppe wird mit Materialien für das Lernen zu Hause versorgt. Die Planung für den Wechselunterricht bis zu den Pfingstferien lautet:

  • für den Zeitraum: Freitag, 07.05. bis Mittwoch, 12.05.2021:

Gruppe A hat Präsenzunterricht – Gruppe B lernt mit Material von zu Hause aus

 

  • für den Zeitraum: Montag, 17.05. bis Freitag, 21.05.2021:

Gruppe B hat Präsenzunterricht – Gruppe A lernt mit Material von zu Hause aus

Bitte beachten Sie weiterhin unsere Informationen und Vorgaben zu den Bereichen Testung, Maskenpflicht und Schülerbeförderung auf unserer Homepage!

Insbesondere weisen wir nochmals darauf hin, dass eine Teilnahme am Präsenzunterricht ohne verpflichtende Testung und medizinische Maske nicht gestattet ist.

Für die Abschlussklassen gelten weiterhin individuelle Regelungen, die durch die jeweiligen Klassenlehrerinnen an die Schüler*innen weitergegeben werden.

Für Schüler*innen, der Klassen 1 bis 7 wird weiterhin eine Notbetreuung* angeboten.

Danke, dass Sie immer wieder bereit sind, sich mit uns auf die sich ständig ändernden Bedingungen einzustellen. Wir wissen, dass Ihnen derzeit viel abverlangt wird und hoffen, dass Sie uns und Ihre Kinder trotzdem weiterhin unterstützen. Bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

Wera Lang-Nold, Rektorin und Marco Wolny, Konrektor

 

* Hinweise zur Notbetreuung

Für die Schüler*innen der Klassen 1 bis 7, deren Eltern zwingend auf eine Betreuung angewiesen sind, wird weiterhin eine Notbetreuung eingerichtet. Die Notbetreuung umfasst die angemeldeten Schulbesuchszeiten Ihres Kindes. Die Notbetreuung findet ausschließlich an der Stammschule in Kuppenheim statt. Morgens werden angemeldete SchülerInnen um 7.30 Uhr sowie 8.20 Uhr in die Notbetreuung aufgenommen. Bitte nutzen Sie dafür den hinteren Eingang über den Schulhof (neben der Sporthalle).

Anmeldung der Notbetreuung und Fortführung für weitere Wochen:

Wenn Sie Ihr Kind in der Notbetreuung anmelden möchten, melden Sie es bitte mindestens zwei Werktage vor Beginn der Notbetreuung an und nennen Sie uns auch gleich den Bedarf für die ganze Woche. Alle rechtzeitig von Ihren Eltern angemeldeten Schüler*innen werden in die Notbetreuung aufgenommen. Bei spontanen Öffnungen/Schließungen ist die Aufnahme ausnahmsweise auch zum nächsten Werktag möglich.

Wenn Ihr Kind in der aktuellen Woche bereits in der Notbetreuung angemeldet ist, müssen Sie sich nur erneut zurückmelden, wenn sich die Betreuungstage oder -zeiten ändern. Bitte vergessen sie dies nicht, da wir die Ausgabe der Testungen entsprechend planen müssen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Einzelbestätigungen versenden. Die schriftliche Anmeldung kann per E-Mail, bitte an die folgende E-Mail-Adresse erfolgen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Alternativ können Sie uns die Anmeldung Ihres Kindes auch im Schulbriefkasten einwerfen.

Bitte geben Sie die genauen Zeiten und Tage an, für die Sie eine Betreuung benötigen und teilen sie uns mit, ob Ihr Kind alleine nach Hause laufen darf oder von Ihnen am hinteren Eingang zur vereinbarten Zeit abgeholt wird. Geben Sie bitte außerdem eine E-Mail-Adresse und eine Notfalltelefonnummer an, damit wir Sie erreichen können.

  

Zugangsvoraussetzung für die Notbetreuung:

Bitte geben Sie Ihrem Kind immer den Dokumentationsbogen der Testung mit. Die nachgewiesene Testung ist die Zugangsvoraussetzung für die Notbetreuung. Bitte testen Sie immer morgens vor Schulbeginn. Ein Test ist drei Tage gültig. Bitte testen Sie immer nur, wenn dies auch notwendig ist (Beispiel: Wenn Sie montags testen, ist erst wieder ein Test am Donnerstag notwendig).

 

 

Kuppenheim, 30.04.2021

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

derzeit sind die Schulen im LK Rastatt aufgrund der Bestimmungen des 4. Bevölkerungsschutzgesetz (so genannte „Bundesnotbremse“) derzeit noch geschlossen. Sollte die Inzidenz im Landkreis weiterhin rückläufig sein, könnte es sein, dass die Schule im Verlauf der nächsten Woche wieder öffnen darf (verfügende Stelle ist hier das Landratsamt). Wir werden dann zunächst mit Wechselunterricht starten. Die dann gültigen Stundenpläne haben Sie bereits durch die Klassenlehrkraft Ihrer Kinder erhalten. Informieren Sie sich dann ggf. nochmals bei der zuständigen Klassenlehrerin/ dem Klassenlehrer, welche Gruppe im Wechselunterricht beginnt.

Sollte es zu einer Öffnung in der nächsten Woche kommen, werden wir Sie auch kurzfristig über die üblichen Informationskanäle (Schulhomepage, Elternbeirat und Klassenlehrer) informieren. Bitte beachten Sie dann auch wieder die bereits kommunizierten Regelungen zur Testpflicht und geben Sie Ihren Kindern die notwendigen Nachweise mit.

Am Montag, dem 03.05.2021 ist die Schule aber, mit Ausnahme der Notbetreuung* für die Klassen 1 bis 8, weiter geschlossen. Bis zur erneuten Schulöffnung findet weiterhin Fernunterricht statt. Nach den Regeln der „Bundesnotbremse“ (die Inzidenz muss an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 165 liegen) ist frühestens mit einer Öffnung am Donnerstag, dem 06.05.2021 zu rechnen.

Danke für Ihre anhaltende Geduld und Kooperation. Bleiben Sie weiterhin gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

Wera Lang Nold, Rektorin und Marco Wolny, Konrektor

 

* Hinweise zur Notbetreuung

Für die Schüler*innen der Klassen 1 bis 7, deren Eltern zwingend auf eine Betreuung angewiesen sind, wird weiterhin eine Notbetreuung eingerichtet. Die Notbetreuung umfasst die angemeldeten Schulbesuchszeiten Ihres Kindes. Die Notbetreuung findet ausschließlich an der Stammschule in Kuppenheim statt. Morgens werden angemeldete SchülerInnen um 7.30 Uhr sowie 8.20 Uhr in die Notbetreuung aufgenommen. Bitte nutzen Sie dafür den hinteren Eingang über den Schulhof (neben der Sporthalle).

Anmeldung der Notbetreuung und Fortführung für weitere Wochen:

Wenn Sie Ihr Kind in der Notbetreuung anmelden möchten, melden Sie es bitte mindestens zwei Werktage vor Beginn der Notbetreuung an und nennen Sie uns auch gleich den Bedarf für die ganze Woche. Alle rechtzeitig von Ihren Eltern angemeldeten Schüler*innen werden in die Notbetreuung aufgenommen. Bei spontanen Öffnungen/Schließungen ist die Aufnahme ausnahmsweise auch zum nächsten Werktag möglich.

Wenn Ihr Kind in der aktuellen Woche bereits in der Notbetreuung angemeldet ist, müssen Sie sich nur erneut zurückmelden, wenn sich die Betreuungstage oder -zeiten ändern. Bitte vergessen sie dies nicht, da wir die Ausgabe der Testungen entsprechend planen müssen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Einzelbestätigungen versenden. Die schriftliche Anmeldung kann per E-Mail, bitte an die folgende E-Mail-Adresse erfolgen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Alternativ können Sie uns die Anmeldung Ihres Kindes auch im Schulbriefkasten einwerfen.

Bitte geben Sie die genauen Zeiten und Tage an, für die Sie eine Betreuung benötigen und teilen sie uns mit, ob Ihr Kind alleine nach Hause laufen darf oder von Ihnen am hinteren Eingang zur vereinbarten Zeit abgeholt wird. Geben Sie bitte außerdem eine E-Mail-Adresse und eine Notfalltelefonnummer an, damit wir Sie erreichen können.

  

Zugangsvoraussetzung für die Notbetreuung:

Bitte geben Sie Ihrem Kind immer den Dokumentationsbogen der Testung mit. Die nachgewiesene Testung ist die Zugangsvoraussetzung für die Notbetreuung. Bitte testen Sie immer morgens vor Schulbeginn. Ein Test ist drei Tage gültig. Bitte testen Sie immer nur, wenn dies auch notwendig ist (Beispiel: Wenn Sie montags testen, ist erst wieder ein Test am Donnerstag notwendig).

 

 

Kuppenheim, 28.04.2021

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

das Landratsamt Rastatt bittet um Beachtung der folgenden Informationen zur FFP2-Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr!

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie hat der Deutsche Bundestag am 21. April 2021 eine Änderung des Infektionsschutzgesetzes beschlossen. Einer der zentralen Inhalte:

Überschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt an drei aufeinander folgenden Tagen eine Inzidenz von 100, gelten dort ab dem übernächsten Tag zusätzlich zu anderen Regelungen auch eine FFP2-Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr. Da die 7-Tage-Inzidenz von 100 aktuell im KVV in allen Stadt- und Landkreisen deutlich überschritten wird, gilt diese FFP2-Maskenpflicht KVV-weit in allen Bussen und Bahnen und an den Haltestellen. Zulässig sind jetzt nur noch FFP2–Masken bzw. vergleichbare Masken vom Typ KN95 und N95. Das Tragen einer herkömmlichen medizinischen OP-Maske ist damit im öffentlichen Nahverkehr aktuell nicht mehr ausreichend. Das Fahr- und Prüfpersonal ist angehalten Personen, die noch mit einer medizinischen OP-Maske im öffentlichen Nahverkehr unterwegs sind, auf die neue Rechtslage und die Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske hinzuweisen. Unter einer 7-Tage-Inzidenz von 100 im jeweiligen Stadt –und Landkreis können im ÖPNV neben einer FFP2-, KN95- oder N95-Maske auch wieder medizinischen OP-Masken getragen werden.

Wir bitten die Schulen und Schulträger diese aktuelle Information an die Schüler und Eltern weiterzugeben, damit die Schüler sich und andere auf dem Weg zur Schule korrekt schützen können.

Als Ausnahme dieser Regelung zum Tragen einer FFP-2 Maske gilt:

Für das Kontroll- und Servicepersonal im ÖPNV, soweit es in Kontakt mit Fahrgästen kommt, gilt nach dem novellierten Infektionsschutzgesetz nur die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske.

 

Weitere Informationen gibt es unter kvv.de/maskenpflicht und unter baden-wuerttemberg.de

 

 

 Kuppenheim, 16.04.2021

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

mit der heutigen Information möchten wir Sie über die grundsätzlichen Voraussetzungen für die weitere Teilnahme am Präsenzunterricht bzw. der Notbetreuung informieren.

Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht sowie der Notbetreuung ist die Teilnahme an der freiwilligen Selbsttestung. Schüler*innen, die nicht getestet sind, dürfen das Schulgebäude nicht betreten. Von diesem Zutritts- und Teilnahmeverbot sind lediglich Schüler*innen ausgenommen, die an Abschlussprüfungen oder an für die Notengebung erforderlichen schulischen Leistungsfeststellungen teilnehmen.

Die Testungen werden von uns wie folgt organisiert…

in der Grundschule:

Testausgabe:

Am kommenden Freitag, dem 16.04.2021 sowie am Samstag, dem 17.04.2021 können die Grundschüler*innen der Stammschule (a- bis c-Klassen) bzw. deren Eltern die Testkits für die kommenden Präsenzwochen zu folgenden Zeiten auf dem Schulhof abholen:

Am Freitag zwischen 11 und 16 Uhr sowie

am Samstag zwischen 11.30 und 15 Uhr

Für die Außenstelle Oberndorf (d-Klassen) übernehmen die Klassenlehrer die Ausgabe der Testkits. Zum genauen Ablauf werden diese sich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Die Testkits befinden sich nach Klassen sortiert in einer beschrifteten Kiste, in einer namentlich beschrifteten Schutzhülle. Diese enthält Informationen zur Testung sowie einen wiederverschließbaren Beutel mit den Testkits. Bitte Hülle und Beutel zu Hause leeren und zur weiteren Verwendung wieder mitbringen (im Schulranzen aufbewahren).

Es wird dringend darum gebeten, den Schulhof nach der Abholung unmittelbar wieder zu verlassen, damit sich keine Ansammlungen bilden.

Weitere Tests werden in Zukunft immer freitags in den Präsenzwochen durch die Klassenlehrer ausgeteilt.

Testdurchführung:

Führen sie den ersten Test am Sonntagabend oder Montagmorgen vor dem Schulbesuch Ihres Kindes durch. Bitte füllen Sie direkt nach jeder Testung den beigefügten Dokumentationsbogen aus und geben Sie diesen Ihrem Kind immer im Schulranzen mit, damit es den Testnachweis auf Verlangen vorzeigen kann.

Beachten Sie vor der Durchführung unbedingt die Handreichung zur Durchführung eines Selbsttests und lesen Sie die beigefügten Informationen. Insbesondere bitten wir Sie, die

Hinweise zum Vorgehen bei einem positiven Testergebnis zu beachten.

Weitere Tests sollen zukünftig zu Hause, nur in den Präsenzwochen, immer Sonntagabend oder Montagmorgen sowie Mittwochabend oder Donnerstagmorgen vor dem Schulbesuch durchgeführt werden.

in der Werkrealschule:

Testvoraussetzung:

Die Klassenlehrkräfte verteilen das angehängte Informationsblatt „Informationen zur Selbsttestung von Schüler*innen mittels PoC-Antigen-Test“ bis Freitag an die Schüler*innen. Die Erziehungsberechtigten erklären bis zum ersten Schultag, an dem wieder Präsenzunterricht stattfindet, gegenüber der Schule ihr Einverständnis auf dem beigefügten Formblatt oder ausnahmsweise formlos (gilt nur für den ersten Schulbesuchstag) mit folgendem Wortlaut und Unterschrift eines Erziehungsberechtigten sowie der Schülerin/des Schülers:

„Wir haben die „Informationen zur Selbsttestung von Schüler*innen mittels PoC-Antigen-Test“ zur Kenntnis genommen und sind mit der Testung an der Schule einverstanden.

Testausgabe und Durchführung:

Die Testungen werden unter Anleitung der geschulten Lehrkräfte immer montags und donnerstags zu Schulbeginn im Klassenzimmer durchgeführt.

Schüler*innen, die an der Notbetreuung teilnehmen, müssen vor dem Besuch der Notbetreuung einen Selbsttest durchführen und den unterschriebenen Testnachweis in die Notbetreuung mitbringen. In der Notbetreuung erhalten die betreuten Schüler*innen dann auch wieder neue Tests für die kommende Präsenz- bzw. Notbetreuungswoche.

Wir hoffen, dass die Testungen dazu beitragen, dass wir den Präsenzunterricht aufrecht erhalten können und wir weiterhin kein großes Infektionsgeschehen an der Schule haben. Vielen Dank für Ihre Mithilfe. Wir wissen, dass wir Ihnen derzeit viel abverlangen müssen und Sie die Informationsflut sicher oft etwas erschlägt. Halten Sie weiterhin durch, wir tun es auch!

 

Mit freundlichen Grüßen

Wera Lang-Nold, Rektorin und Marco Wolny, Konrektor

 

 

Anlagen:

Schreiben des KM zum Schulbetrieb ab dem 19. April 2021

Informationen zur Umsetzung der Teststrategie in Baden-Württemberg für Personensorgeberechtigte minderjähriger Schüler*innen

Informationen zur Selbsttestung von Schüler*innen mittels PoC-Antigen-Test (Info für alle Werkrealschüler*innen und deren Eltern)

Informationen zur Umsetzung der Corona-Teststrategie an den Schulen in Baden-Württemberg im häuslichen Bereich (Info für alle Grundschüler*innen und deren Eltern)

Handreichung zur Durchführung eines Selbsttests

 

Videoanleitungen für die Testungen:

https://www.youtube.com/watch?v=gFmlA-EybCs

https://www.youtube.com/watch?v=E7N6DkVy3Ew

https://www.youtube.com/watch?v=r14qzJT43T8

 

 

*Aktuelle Informationen zur Notbetreuung:

 Bitte beachten Sie die aktualisierten Informationen zur Notbetreuung in der Woche ab dem 19.04.2021!

Sie finden Sie auf dieser Homepage unter:

https://www.favoriteschule.de/index.php/homepage/nachrichten/245-verlaengerung-der-schulschliessung-informationen-zum-schulbetrieb-ab-dem-19-april-2021

 

 

Kuppenheim, 31.03.2021

Liebe Kinder, liebe Eltern,

nachdem so viele von euch so fleißig mit uns gerätselt haben, gibt es zu Ostern noch eine Spezialausgabe mit einem Gewinnspiel.
Das Rätsel führt euch nochmals durch den Trimm-Dich-Pfad in Muggensturm und passend zu Ostern müsst ihr dabei 5 Eier suchen.
Die genauen Infos findet ihr auf dem angehängten Rätselblatt und in unserem Erklärvideo.

Wenn ihr die Rätsel in den Eiern gelöst habt, könnt ihr daraus die Lösung zusammensetzen und uns per Email schicken, um am Gewinnspiel teilzunehmen.

Einsendeschluss ist der 11. April 2021.

Das kurze Einführungsvideo findet ihr hier:
Rätsel-Sport Ostern-Spezial - YouTube

Die Unterlagen zu diesem und den vier anderen Rätseln findet ihr auch wieder auf der Seite der Kindersportschule Mittelbaden e.V. unter:
https://www.kindersportschule-mittelbaden.de/projekte/raetsel-sport

Die Kindersportschule wünscht euch schöne Osterferien und ganz viel Spaß beim Rätseln und Eier suchen.

Andreas Herrmann

Leiter der Kindersportschule Mittelbaden e.V.

 

...weiter verfügbar ist auch unser Rätsel-Sport Kunstpfad Muggensturm: