Die erste Sportveranstaltung in diesem Schuljahr war unser traditionelles Völker- und Fußballturnier. Alle Dritt- und Viertklässler trafen sich hierzu in der Realschul-Sporthalle um ihr Können beim Ballsport unter Beweis zu stellen. Insgesamt 14 Mannschaften kämpften mit Eifer um den Sieg und wurden von ihren Mitschülern und Klassenlehrern lautstark angefeuert. Selbstgebastelte Plakate motivierten die Teams zusätzlich. Die Stimmung war sehr gut. Am Ende setzte sich die Mannschaft der Klasse 4a im Fußball durch. Im Völkerball siegte das Team der Klasse 4d.

Alle teilnehmenden Mannschaften erhielten eine Urkunde, die jeweils ersten drei Platzierungen zusätzlich Pokale.
Wir bedanken uns bei allen Spielern und Spielerinnen für ihr faires und sportliches Verhalten.
Ein herzliches Dankeschön auch an alle Helfer und Helferinnen und an Frau Bernhard, die in diesem Jahr die Bewirtung organisierte.

Beachtliches Niveau bei größter deutscher Breitensport-Aktion in Muggensturm

„Das Niveau ist schon gut“, freute sich Christoph Geiger über teilweise erstaunlich lange gute Vorhand-Ballwechsel der Anfänger bei den Mini-Meisterschaften. Der Bühler vermag die Leistungen an der Platte einzuordnen – schließlich ist er einer der besten deutschen Tischtennis-Schiedsrichter. Soeben wurde er für die WM in Busan (Südkorea) nominiert und kennt alle Großen seines Sports von Timo Boll bis hin zu Olympiasieger Ma Long und den anderen chinesischen Pingpong-Assen.

Jugend trainiert für Olympia 2020 - Geräteturnen
Mit einem etwas überraschenden 2. Platz schaffte es die Mannschaft der Favoriteschule Kuppenheim auch in diesem Jahr auf`s Treppchen. Die meisten Mädchen nahmen zum ersten Mal an diesem Wettkampf teil. Entsprechend groß war die Aufregung. Und dennoch turnten sie, je nach Leistungsstand, die Pflichtübungen des deutschen Turnerbundes P2-P4 souverän.
Große Freude bei den Mädchen Marit Kuhn (4d), Vanessa Schuchart (4a), Aaliyah Obrovac (3b) und Angelina Daines (2c).
Danke an die Betreuerin und Sportlehrerin Eva Lauer und an alle Trainer/innen der Kinder, die sie in den Vereinen trainieren.

Schülerinnen beim Experiment "die verflixte Farbe"

Schülerinnen beim Schnuppern im Fach AES

Schnupperkurs bei der Blindverkostung

Viertklässler beim Aussägen eines Schlüsselanhängers

Am 29. Januar war es wieder so weit: Alle interessierten Viertklässler durften während eines Unterrichtvormittags die Favoriteschule in Kuppenheim erkunden.

Dieses Mal waren, neben den Kuppenheimer Viertklässlern, einige Schülerinnen und Schüler aus den Grundschulen der Nachbargemeinden Muggensturm, Bischweier und Ötigheim  dabei.
Zuerst stand Werkrealschulunterricht im Fach BNT (Biologie, Naturphänomene und Technik) auf dem Plan. Hier sägten, schliffen und bohrten die hoch motivierten Noch-Viertklässler einen Schlüsselanhänger, und sie experimentierten fleißig mit dem Mikroskop und  Chemischen Mischungen und physikalischen Phänomenen.  Anschließend durften die Schülerinnen und Schüler im Fach AES (Alltagskultur, Ernährung und Soziales) ihre Talente in der hervorragend ausgestatteten Schulküche beweisen. Gespenster aus Hefeteig wurden zunächst geknetet, dann geformt und verziert. Auch eine Blindverkostung durfte nicht fehlen.

Die Zehntklässler der Werkrealschule unterstützten die neugierigen Grundschüler nach Kräften. Fünft- und Sechstklässler  begleiteten die mit Brezeln und Getränken ausgestatteten Kundschafter auf den Pausenhof.

Mit vielen neuen Eindrücken und den selbst hergestellten Produkten ging es wieder zurück in die vierten Klassen der jeweiligen Grundschulen. Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten!

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen, dann gemeinsam mit den Eltern, an unserem
Werkrealschul-Informationsnachmittag
am Freitag, 14. Februar 2020
von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr.