Autor: kuehn

Schnuppertag

Liebe Eltern,
unsere Werkrealschule lädt alle interessierten Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen zu einem
Schnuppervormittag
am Dienstag, 30. Januar 2024
ganz herzlich ein.
Von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr lernen sie sowohl die verschiedenen Fachräume als auch die neuen
Unterrichtsfächer kennen. Sie erhalten in kleinen Unterrichtseinheiten Einblicke in die Arbeit mit dem
iPad, aber auch die Möglichkeit, ihre handwerklichen Fertigkeiten einzusetzen. Die Kinder werden
dafür aus dem Unterricht ihrer Klasse abgeholt und anschließend wieder dorthin zurückgebracht.
Wir freuen uns auf Ihre Kinder!
Bitte teilen Sie uns per Mail (favoriteschule@kuppenheim.de) bis 15.01.2024 mit, ob Ihr Kind an
diesem Vormittag teilnimmt. Damit eine reibungslose Anmeldung erfolgen kann, erhalten Sie über
Ihre Schulleitung dieses Einladungsschreiben. Hier geht’s zum Download!

Mit freundlichen Grüßen
Schulleitung & Kollegium
der Favoriteschule GWRS Kuppenheim

Die Klasse 10 besucht den jüdischen Friedhof Kuppenheim

Im Rahmen des Geschichtsunterrichts trafen sich die Zehntklässler mit Herrn Wolf vom Arbeitskreis „Stolpersteine“ am jüdischen Friedhof. Bezugnehmend auf das Thema „Nationalsozialistische Herrschaft von 1933 bis 1945“ erfuhren die Schülerinnen über das Leben der Juden in Kuppenheim und deren Leiden und Verfolgung unter dem NS- Regime. Herr Wolf erzählte der Klasse viele Details über Bestattungsrituale und erläuterte dabei auch die Symbole auf den Grabsteinen. Frau Walter und die Klasse 10 danken nochmals ganz herzlich Herrn Wolf für die eindrücklichen Schilderungen und die Zeit, die er sich für die Führung genommen hat. 

Theaterbesuch Pinocchio in Karlsruhe

Am Montag, den 13.11.23 trafen sich die Klassen 2a und 2b mit ihren Klassenlehrerinnen schon ganz früh auf dem Schulhof. Bereits um 7.45 Uhr ging die Bahn Richtung Karlsruhe. Ziel war das Konzerthaus, hier wurde das Stück „Pinocchio“ aufgeführt. 

Allen Kindern gefiel es sehr, denn es war lustig und spannend zugleich. Zum Schluss gab es in der Zugabe sogar ein Tanz-Mitmachlied.

Gut gelaunt fuhren danach alle wieder zurück zur Schule. Auch der Dauerregen konnte an diesem besonderen Tag bei keinem die Stimmung trüben. 

Einen großen Dank an den Förderverein, der die Veranstaltung finanziell unterstützt hat!

Besuch im Kompetenzzentrum (Komzet) Bau Bühl

Ein Schüler an der Fernbedienung des Verdichters

Ein Schüler beim Bedienen eines Baggers

Ein Schüler präsentiert das Ergebnis in der Blechnerei

Der Umgang mit der Blechschere wird geübt

Zwei Schüler beim Mauern

Eine Schülerin beim Hantieren mit der Bügelsäge

Die Klasse 8 durfte am 25.10.2023 das Komzet Bau in Bühl beim Tag der offenen Tür besuchen. Die Schüler erhielten hier Einblicke in die praktischen Tätigkeiten der Bauberuf vor Ort. im Komzet Bühl werden die Berufe Maurer, Zimmerer, Blechner, Baugeräteführer, Stahlbetonbauer, Fliesenleger, Straßenbauer, Stuckateur und Trockenbauer ausgebildet.

In einem kurzen Einführungskurs wurden die verschiedenen Bauberufe theoretisch vorgestellt und dargestellt an welcher Stelle eines Bauabschnitts die entsprechenden Berufe einzuordnen sind. Während des Vortrages wurde auch die Bedeutung der Berufe rund um den Bau dargestellt. Hier herrscht sehr großer Bedarf an Fachkräften. Die relativ hohen Lohnaussichten und die große Vielfalt an Weiterbildungsmöglichkeiten bis hin zum Studium oder sogar der Selbstständigkeit sind hierbei als zusätzliche Motivation vorgestellt worden.

In dem anschließenden Rundgang konnten die Schüler selbst Hand anlegen und von den Azubis vor Ort vorbereitete Arbeiten ausführen. Hierbei wurde gemauert, gesägt, geschliffen, gefliest, Bleche geschnitten und vieles mehr. Dabei waren die Schüler hoch motiviert und führten die Arbeiten sehr gerne aus. Manches Ergebnis konnte auch als Andenken mitgenommen werden.

Alle Schüler beurteilten den Tag als sehr gelungen und hoch motivierend. Nun kann man sich die Berufe handfest vorstellen.

Ready – Steady – Go

Bewerbertraining in Klasse 10

Vergangene Woche fand das Bewerbungsplanspiel an der Werkrealschule für die Zehntklässler statt. Hierzu waren von Spielleiter Herrn Laue und der Klassenlehrerin Frau Walter sowohl Frau Ishak von der Arbeitsagentur sowie Kooperationspartner verschiedener Betriebe zur Unterstützung eingeladen worden. Vertreterinnen bzw. Vertreter aus vier großen regionalen Unternehmen kamen, um simulierte Vorstellungsgespräche durchzuführen. Frau Ludwig sowie Frau Gütle vom Klinikum Mittelbaden konnten für die Karriere in den sozial- pflegerischen Berufen auch noch wertvolle weiterführende Bewerbungstipps geben. Herr Lunau von der Firma Freiberger und Herr Herrmann von Peters Gute Backstube vertraten die lebensmitteltechnischen und kaufmännischen Bereiche. Mit Herrn Markert vom KIT wurde über die Vorstellungsgespräche hinaus auch ein Überblick über vielfältige Möglichkeiten der Weiterbildung und des dualen Studiums gegeben.
Die Schülerinnen und Schüler absolvierten neben den Bewerbungsgesprächen auch verschiedene Eignungstests, bei denen alle Kompetenzfelder abgefragt wurden. Das Planspiel wurde durch ein simuliertes Telefonat zur Nachfrage bezüglich eines Praktikumsplatzes abgerundet.
In einer abschließenden Feedbackrunde berichteten die Jugendlichen, dass sie durch das Planspiel Ängste und Nervosität ablegen konnten und sich für kommende Bewerbungen nun besser vorbereitet fühlen.
Auch die KooperationspartnerInnen waren von diesem Vormittag sehr angetan und verabredeten mit einigen der SchülerInnen sogar direkt ein betriebliches Praktikum zum näheren Kennenlernen mit Aussicht auf einen Ausbildungsplatz.

Lesen, lesen, lesen….unsere Lesenacht am 29. Juni 2023 in der Favoriteschule

Die Zweitklässler der Favoriteschule haben sich das ganze Jahr über intensiv mit Büchern beschäftigt: Begeistert lauschten die Kinder der Lesepatin, die ihnen Märchen aus aller Welt präsentierte. Vielen Dank auch an die Kuppenheimer Bücherei für die lebendige Führung.
Der Höhepunkt in diesem Schuljahr: Die Klasse 2B durfte mit Ihrer Lehrerin Frau Trzewik und Frau Nicoara im Schulhaus übernachten.
Zum Treffpunkt im Klassenzimmer, das sich in einen Saal verwandelt hatte, kamen wir am Abend vollgepackt mit Matten, Decken, Kuscheltieren, vielen Büchern und Proviant.
Endlich hatten wir viel ZEIT zum LESEN. In kleinen Gruppen oder allein wurden ganze Bücher verschlungen. Die Taschenlampen wurden für neue Abenteuer der Bücherhelden und eine Nachtwanderung benötigt. Lesen macht Spaß!

Schulfest und Eröffnung des Schulgebäudes nach Sanierung


Nach vierjähriger Bauphase wurde am Freitag, den 24.07.2023 das Schulgebäude
der Favoriteschule feierlich durch Herrn Bürgermeister Mußler und Herrn Rektor
Wolny eröffnet.
Pünktlich zum Festbeginn setzte zwar der Regen ein. Davon ließen wir uns aber
nicht unsere gute Laune verderben. Nachdem Herr Mußler und Herr Wolny in ihren
Reden Rückschau auf die vergangene Zeit gehalten hatten, wurde im Rahmen der
Feierlichkeiten von Seiten der Schule der ehemalige Vorstand des Fördervereins
sowie Herr Jehnes von STAR CARE würdig verabschiedet.
Im Rahmen einer Projektwoche entstand unter der Leitung der Lamira Faro Musical
Productions das Musikstück „Seid ihr noch zu retten?“, das am Schulfest aufgeführt
wurde. Alle Schülerinnen und Schüler wirkten dabei vor und hinter den Kulissen mit.
Krönender Abschluss des Musicals war die Darbietung des Schulsongs, der unter
der Leitung des Musikproduzenten Steffen Müller entstanden war.

Die Klassen 9 und 10 feiern ihre Abschlüsse

,,Wir haben es geschafft!“, so war es von allen Seiten am Donnerstagabend in der Veranstaltungshalle in Kuppenheim zu hören. Zahlreiche Gäste verfolgten ein buntes Programm, bestehend aus Tänzen, Video- und Diashows und einem Geschicklichkeitspiel Lehrer gegen Schüler. Bürgermeister Herr Karsten Mußler gratulierte den 41 Absolvent*Innen zu ihrem Durchhaltevermögen und den hervorragenden Ergebnissen. ,,Auch bei der Tour de France müssen die Teilnehmer Schwierigkeiten und Anstrengungen durchstehen. Ohne Training klappt das nicht und man sieht an den zahlreichen Preisen und Belobigungen, dass ihr viel investiert habt.“ Rektor Herr Marco Wolny konnte bei der Zeugnisvergabe in Klasse 10 sogar ein Mal den Traum – Prüfungsdurchschnitt von 1,0 verkünden. ,,Das ist ein wirklich besonderes Ergebnis, das einen Schulleiter natürlich sehr stolz macht.“ Insgesamt wurden acht Preise für sehr gute Leistungen in Klasse 9 für den Hauptschulabschluss verliehen, 3 Preise erhielten Schüler*Innen, die den Werkrealschulabschluss absolvierten.

Ab dem nächsten Schuljahr werden nun alle Werkrealschulklassen in der Favoriteschule Kuppenheim untergebracht sein, die Außenstelle Muggensturm schließt für die Großen ihre Türen.